Mai 2012 22

Es war ein Samstag, da nahmen Danny und ich die Kamera meines Vaters in die Hand. Wir hatten vor ein paar Sketche zu drehen: Wir balancierten auf zwei Gymnastikbällen aufeinander zu und wer als letztes noch auf dem Ball kniete hatte gewonnen. Das Resultat war verstörend pubertär, die movie-dudes geboren. Wenige Wochen später begannen wir als “movie-goofs” die Planung von “Young and Hopeless 2″. Dazu kam es zwar erst zwei Jahre später, doch für mich war ein Zukunftsweisendes Hobby geboren. Erst 2007 starteten wir richtig durch. Seit dem gab es jedes Jahr zwischen 10 und 30 Drehtagen. Fünf Spielfilme, zwei Dokus und zwei Kurzfilme entstanden seit dem. Dieses Jahr sind es ebenfalls schon 6 Drehtage , übermorgen folgt der 7. Wenn uns beiden an jenem Tag jemand gesagt hätte, dass der heutige Tag die Wahl unseres Studiengangs beeinflussen würde, hätten wir wohl empört bemerkt, dass wir nicht mal das Abitur machen wollen; Nicht nur die Visagen auf dem Foto haben sich geändert. Derzeit stehen wir mit Technik am Set, mit der wir so manchem Regional-Fernsehsender die Hosen ausziehen würden. Das neue Projekt wird erneut ein großer Schritt nach vorn werden und das zehnte Jahr der goofs zu einem enorm spannenden machen. Wir gratulieren uns hier also einmal selbst und schauen zurück auf 9 tolle Jahre und einen Berg an noch “tollerer” in der Zukunft!

Außerdem sollten wir das Jubiläum auch nutzen um anzukündigen, dass wir in zwei Wochen “Sinnlos im Norden 3″ drehen werden. Mehr dazu gibt es zu passender Zeit.

Neun Jahre ists her...

Einen Kommentar schreiben

*