Jun 2011 16

Bereits im Dezember hatten wir den ersten Teil einer sehr aufwändigen Szene gedreht und jetzt, ein halbes Jahr später stand endlich der Rest auf dem Plan. Bud Spencer und Terrence Hill wären Stolz auf uns! Am Vortag hatte ich mich einige Stunden hingesetzt und ein Storyboard für die große Schlägerei des Films skizziert und es lohnte sich. Da viele der Komparsen nur kurz Zeit hatten, musste es schnell voran gehen. Schnell hieß bei uns diesmal zwei Stunden. Und damit langen wir ziemlich gut im Zeitplan. Die Schlägerei in diesem Film wird definitiv die beste der Reihe werden. Mit etwa 16 verschiedenen Schlägern kommt auch ordentlich Abwechslung rein. Diesmal waren hauptsächlich Schlägereieinstellungen von Michael zu drehen, nachdem wir die Szenen mit Johannes bereits im Dezember realisieren konnten – Damals konnte Michael nicht zum Dreh kommen, da seine Siedlung, obwohl er in einer Kleinstadt wohnt, völlig zugeschneit war und nicht geräumt wurde. Ein befreundetes Filmteam aus Leipzig hatte uns ebenfalls versetzt.

Nochmal einen ganz großen Dank an alle die dabei waren und vor allem auch an Franz und Robin Mosig die sich richtig ins Zeug gelegt haben diese Leute zu beschaffen.

Leider ging zum Ende hin etwas mit der Kommunikation schief sodass wir zwei große Szenen nicht drehen konnten. Das müssen wir nun leider auf in drei Wochen verlegen, da unsere Darsteller von der Hochschule jetzt Prüfungen haben und ich selbst erst einmal zwei Wochen nicht im Lande sein werde. Ich bin gespannt, wie ich das durchstehen will: Zwei Wochen ohne Internet und vor allem ohne meinen Film, der fast fertig abgedreht auf der Festplatte liegt…

Samstag folgt ein weiterer Drehtag. Nächste Woche dann noch zwei Nachdrehs und in drei Wochen dann der letzte Drehtag.

Einen Kommentar schreiben

*