Aug 2011 31

Dass ich das noch erleben darf: Nach über einem Jahr Dreharbeiten fand heute Abend der letzte Dreh zum Film statt. Auf dem Plan stand sogar nur eine einzige Einstellung. Ich bin sozusagen 20 km gefahren, um einen Müllsack aus dem Fenster zu werfen. Letzte Woche hatten wir bereits alle Nachdrehs und einen letzten Gag für den Film gedreht, leider war es dann noch zu hell für die allerletzte Einstellung im Plan.

Damit schließt sich zumindest Drehtechnisch das Kapitel “Zwei Donuts”. Seit am 6. August 2008 zum ersten Mal die Kameras für “Zwei Donuts und ein Todesfall” liefen, beschäftigte uns die Trilogie, die nie eine sein sollte. Zu Beginn war “Zwei Donuts und ein Todesfall” ein einzelner Film gedacht. “Zwei Donuts und noch ein Todesfall” war ebenfalls noch bis zum Premierentag als Abschluss der Reihe geplant. Doch auch da begann bereits parallel zur Produktion von “Gefährliche Irrtümer” die Drehbucharbeit. Und heute, nach über einem Jahr Dreharbeiten und 25 Drehtagen ist der Film endlich im Kasten. Die Post-Pro ist, zumindest in Bild und Sprache, fast fertig, nur die Umgebungsgeräusche und die Musik fehlen noch zu großen Teilen in ihren finalen Versionen. Die Premiere kann also kommen. Unser größtes Projekt überhaupt, welches so gebeutelt wurde, ist auf der Zielgeraden angekommen. Erleichterung und Stolz sind die wohl passendsten Begriffe für unser heutiges Empfinden.

In den nächsten Wochen gibt es noch ein paar Bilder aus dem Film, sowie einen letzten Charakter-Teaser. In viereinhalb Wochen ist es dann soweit.

Einen Kommentar schreiben

*